Ankunft in Yazd
am frühen Morgen
   

Schnee
seit 8 Jahren wieder einmal auch in Yazd
   
 

die Freitagsmoschee, ein Katzensprung von unserer Herberge entfernt

   
jahrhundertealte Mosaike und Türen zieren dieses wie auch viele andere sehr alten Bauwerke
   
ein Naql, er wird von vielen Männern bei Trauerprozessionen  getragen
   
Fußball im besonderen Ambiente
   
kalt war's, aber schön. Die Altstadt von Yazd, die älteste noch bewohnte Altstadt aus Lehm
   
Hier klebt ein Brot im Ofen
   
Das alte Badehaus (Hamam-e Khan) ist jetzt ein Teehaus
   
interessante Fahrzeuge wo hin man sieht
   
Zurkhanes, Irans Sportart Nummer zwei
   

Blick durch ein  Fenster eines alten Hauses
   
Reza, er zeigte uns Yazd, hier stehen wir vor dem Tempel der Zarathstrier, dem Ateshkadeh
   
4 Windtürme über einem alten Haus in dem (siehe Bild oben)  Zurkhanes betrieben wird.
   
schon wieder ein Naql
   
Blick auf Yazd
   
irgendwie blendet es...
   
ein Turm der Masdje-e Mir Chaqmaq (keine Moschee)
   
hier wollte ich etwas ungewöhnliches fotografieren, ist aber leider kaum zu erkennen: rechts neben dem grünen Ampellicht sieht man eine Zahlenfeld (aus Glühlampen), es ist dadurch immer zu erkennen, wie lange es noch grün oder rot ist, ...
   
Wassermuseum, es war einst ein bewohntes Haus. Hier saß man mit Blick auf den Garten
   
im Wassermuseum
   
im Stehen schlafen?
   
der Rucksack ist kaputt, notdürftig wir er genäht
   
außerhalb von Yazd. Eine alte Karavanserei bei Kermanshah dient mittlerweile als Hotel & Restaurant. Das sind die Schlafgemächer
   
ein Blick in den Innenhof
   
auf dem Weg zu einer heißen Quelle. Den Stock gab mir unser Fahrer mit, wir wissen leider nicht wozu
   
Die heiße Quelle. Zwei Jungs waren schon mit dem Motorrad da.
   
die Quelle selbst